Augen auf, Ohren auf - Helmi ist da!

Da wurden bei einigen Eltern Kindheitserinnerungen geweckt - auch heutzutage begeistert der Helmi noch jung und alt.

Heimische Kräuter kennenlernen

Unsere Religionslehrerin Hedi, die eine Ausbildung zur zertifizierten Kräuterpädagogin absolviert hat, ging mit den Kindern der zweiten Klasse Kräuter sammeln.

Wir lernten Kräuter kennen und hörten interessante Geschichten rund um die Namen und Heilkräfte der einzelnen Kräuter. Gesammelt wurden Wilder Thymian/Quendel, Spitzwegerich, Holunder, Giersch, Schafgarbe, Brennnessel und Wiesensalbei.

Anschließend verarbeiteten wir die gesammelten Kräuter zu Kräuteressig, Hollersirup, Topfenaufstrich und Schafgarbenbutter. Bei einer gemeinsamen Jause wurden leckere Aufstrichbrote und Saft direkt verkostet.

 

Heilige Erstkommunion 2022

Im Rahmen der Agape im Anschluss an den Gottesdienst wurden 187,66€ an Spenden gesammelt. 

Dieser Betrag wird an ukrainische Flüchtlingskinder mit Behinderung, die im Stift Fiecht in Vomp aufgenommen wurden, gespendet.

Ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helferinnen und Helfer der Agape. Bei Wein, Saft und Brot wurden in gemütlicher Runde viele interessante Gespräche geführt und die Wartezeit auf den Fototermin wurde angenehm verkürzt.

Tiroler Kulturservice - Didgeridoo

Die Viertklässler bekamen heuer noch einmal Besuch vom Kulturservice.

Gregor De Lorenzo stellte das älteste Blasmusikinstrument der Welt vor.

Vor 20 Jahren in Australien vom Didgeridoo-Fieber angesteckt, zeigte er uns seine Sammlung und spielte uns einige Stücke darauf vor.

Im Anschluss stellten die Kinder aus Kartonrohren selbst ein Didgeridoo her. Das Mundstück konnten die Schüler aus Bienenwachs kneten und formen.

Dann ging´s ans Ausprobieren. Einige brachten schon wohlklingende Töne heraus, nun darf zuhause geübt werden.

Der ÖAMTC zu Besuch

Die vom ÖAMTC kostenlos durchgeführte Aktion "Hallo Auto" sensibilisiert die Kinder für die Gefahren von Fußgängern im Straßenverkehr.

Als Beifahrer im Auto erfahren sie im wahrsten Sinne des Wortes die Auswirkungen einer Vollbremsung, die sie mit einem eigenen Bremspedal selbst durchführen dürfen.

Aktionstag des Naturpark Kaunergrat - Wasser-Wunder-Welt

Die 4. Klasse durfte am 19. Mai in den Klausboden zum Thema Wasser-Wunder-Welt. Die Guides Claudia und Markus empfingen die Kinder und zeigten ihnen viel Interessantes über Wassermoleküle, Lebewesen, Hochwasser, trockene Bachläufe usw. Bei einem kleinen Rundgang entlang des Wassers konnten die Schüler die Temperatur vom Bach und auch von der Quelle messen.

Anschließend wurde in einem kleinen Wettbewerb die Fließgeschwindigkeit von Wasser ermittelt.

Nach einer kleinen Stärkung am Grillfeuer, durften die Kinder auf die Suche nach Eintagsfliegenlarven gehen. Ausgestattet mit Becher, Sieben und Pinseln, wurden viele Tiere gefunden und unter dem Mikroskop betrachtet.

Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis.

 

Aktionsstag des Naturpark Kaunergrat - Bergwald

Die 3. Klasse nutzte das tolle Frühsommerwetter und begab sich auf die Piller Höhe. Dort wurde sie von beiden Guides Claudia und Markus empfangen und gemeinsam erkundete man den Wald. Es gab viel zu entdecken - Tiere in der Erde, verschiedene Waldpflanzen... - aber auch die wichtigen Funktionen des Bergwaldes wurden uns näher gebracht. Die Schüler bewerteten die Exkursion am Schluss durchwegs mit einem "Daumen hoch".

Schwimmkurs 2. Klasse

Die 2. Klasse hatte sehr viel Freude am Schwimmen mit der Schwimmlehrerin Stefanie Pupeter.

Vielen Dank an Karin und Stefan Sailer vom Kinderhotel Stefan, die uns ihr tolles Hotelschwimmbecken zur Verfügung stellten.

Erfolge beim Raika-Malwettbewerb

Ihr künstlerisches Talent stellten die Kinder beim RaiKa-Malwettbewerb unter Beweis.

Eszter und Frederik belegten in ihren Altersklassen die ersten Plätze pitztalweit und kamen somit in die Tirolwertung. Eszter erhielt dort von der Jury den zweiten Platz.

Besonderen Applaus für diese Erfolge!

Klimafüchse - Aktionstag

Der heurige Aktionstag der österreichischen Naturparkschulen und -kindergärten stand  unter dem Motto "Landschaften voller Klimafüchse". Auch die Schüler der VS Wenns begaben sich bereits am Freitag, den 13.5. in Richtung Klausboden/Schlanzwies. Dort wurden in verschiedenen Stationen gesucht, beobachtet, gebastelt und geforscht. Unter Anleitung der Lehrpersonen erfuhren die Schüler viel Neues und Interessantes mit besonderem Augenmerk auf die Biodiversität und den Klimawandel in unserer Region. "Wie passen sich Tiere und Pflanzen an das veränderte Klima an?"... war wohl die wichtigste Frage im Rahmen dieses Aktionstages.

Leichtathletik Grand Prix in Imst

Dass unsere Schüler auch sportlich topfit sind bewiesen sie anlässlich des Leichtathletik-Grand-Prix im Sportzentrum Imst. In verschiedenen Bewerben (Weitsprung, Sprint und Weitwurf) konnten sie sich mit gleichaltrigen Kindern anderer Schulen messen und hier mit beachtlichen Ergebnissen aufwarten.  Ein großes Lob gilt dem Veranstalter ASVÖ Tirol für die tolle Organisation des gesamten Events.

Klärwerk Wenns

 

Am Donnerstag, den 5. Mai durften wir im Rahmen des Nachmittagsunterrichts den Abwasserverband Pitztal, sprich die Kläranlage in der Pitze, ansehen.

Wir bekamen nach einer kleinen Begrüßungsrunde, bei der die Kinder schon viel erzählen konnten, was sie in Sachunterricht schon gelernt hatten, eine tolle Führung von Dietmar Röck.

Angefangen vom Rechen über die Rohrleitungen im Keller, den verschiedenen Becken im Freien bis hin zur Schaltzentrale reichte dieser spannende Rundgang. Dabei konnten die Kinder vieles entdecken, wiederholen und ihre Neugier stillen.

Am Ende kamen wir noch bei den beiden Faultürmen vorbei.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Dietmar für den spannenden und interessanten Nachmittag und die Süßigkeiten am Ende.

Danach wurden wir noch von Angelika Haid mit Getränken und Waffeln überrascht. Auch hierfür herzlich Danke!

 

LMS Pitztal in Concert

Im Rahmen ihrer "Schüler-Werbe-Tour" gastierten die Lehrerinnen und Lehrer der Landesmusikschule Pitztal  im Mehrzwerksaal, der derzeit ja auch als Volksschulersatzquartier dient. In einem aufwändig gestalteten Konzert präsentierten die Musiker die ganze Bandbreite des musikalischen Musikschulangebotes. In verschiedenen Ensembles spannte sich der Bogen von der Stubenmusik über Vokalbeiträge bis hin zu rockigen Klängen. Immer wieder wurden die Schüler zum Mitmachen animiert, sei es durch Klatschen, Tanzen oder Schnippen. Durch diese gelungene Aktion ist zu hoffen, dass das Angebot der Musikschule angenommen wird und viele Schüler ein Instrument erlernen.

 

Sarah File - Tiroler Kulturservice

 

Am Freitag, den 08. April besuchte uns Frau Sarah File aus Innsbruck.

 

Schon bei der Begrüßung im Gang fiel allen ein großer Rollstuhl auf, den Frau File mitgebracht hat.  Dieser gehört ihrer Tochter Sophie.

 

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, bei der die Kinder verschiedene Kärtchen am Boden auflegen durften, erzählte sie uns von ihrer Tochter, die mit einer schweren körperlichen und geistigen Behinderung zur Welt kam. Mittlerweile ist Sophie schon um die 15 Jahre alt.

 

Da Sophie als kleines Kind Musik so liebte und gerne vorgesungen bekam, schrieb ihre Mutter Bücher mit Lieder untermalt. Diese konnten wir uns anhören und sangen dann auch ein Lied, bei dem uns Frau File mit der Gitarre begleitete.

 

Außerdem erklärte sie den Viertklässlern, wie sie die Bilder für die Bücher und die CD´s selbst zeichnete und gestaltete.

 

Es war ein sehr interessanter Vormittag mit vielen lehrreichen Ausführungen.

 

Von Tigern und Raben

Am 4. April hatten wir Besuch vom Tiroler Kinderbuchautor Johann Kapferer, der zwei außergewöhnliche Vorlesestunden gestaltete.

Den Kindern der ersten und zweiten Klasse las er im Mehrzwecksaal vom kleinen Tigerjungen Dobar vor, der mit seinen Menschenfreunden den Dschungel vor dem "gelben Monster" rettet. Da konnte man schon einmal richtiges Tigergebrüll vernehmen!

Die 3. und 4. Klasse tauchte ein in die Welt der "Rabengang", die in der schwarzen Ruine auf unheimliche Männer trifft und mysteriöse Vorgänge erlebt.

 

Diese Ruine orientiert sich am Vorbild der Burgruine Fragenstein in der Gemeinde Zirl, die der Autor selbst in seinen Jugendjahren erkundete.

Grüße aus der "neuen" Schule

Umzug geschafft, Ersatzquartiere bezogen :-)

Jetzt kehrt langsam wieder der Schulalltag bei uns ein. Obwohl es natürlich schon sehr spannend ist, die neuen "Klassenzimmer" samt Umgebung zu erkunden.

Hier könnt ihr sehen, wo wir nun lernen:

 

Wir ziehen um...

Da die Schule saniert wird, müssen wir umsiedeln. Die erste Klasse wandert in den Vereinsraum, die zweite Klasse in den Mehrzwecksaal und die dritte und vierte Klasse werden in der Mittelschule untergebracht.

Doch bevor es losgehen kann, wartet viel Arbeit. Alle Materialien und Möbel müssen in den Turnsaal, der zwischenzeitlich als Lagerraum dient, gebracht werden.

 

Bis Weihnachten ist´s nicht mehr weit...

...und deshalb bemühen wir uns, ein wenig weihnachtliche Stimmung ins Schulhaus zu bringen.

Montags findet traditionell die Adventbesinnung im Turnsaal statt und auch Adventkalender, Adventkranz und weihnachtlich geschmückte Fenster und Gänge dürfen natürlich nicht fehlen.

Wir wünschen euch allen eine besinnliche Zeit!

N A T U R P A R K S C H U L E Volksschule Wenns

Am 19. Oktober war es endlich soweit: im kleinen Rahmen erhielten wir unser Zertifikat und dürfen uns fortan als Naturparkschule bezeichnen!

Jede Klasse leistete ihren Beitrag zum Gelingen dieser Veranstaltung und auch im Vorfeld wurde bereits fleißig gebastelt und gewerkt: Wir gestalteten die Einladungen mit selbst geschöpftem Papier, befüllten Duftsäckchen mit heimischen Kräutern, Zirbenspänen und Heilpflanzen und bastelten Schwirrhölzer.

Das tolle Kuchenbuffet haben uns die Wenner Bäuerinnen vorbereitet-vielen herzlichen Dank dafür!

Besuch auf dem Biohof Sendler

Wieder einmal war eine Klasse beim Biohof Sendler eingeladen. Voller Begeisterung besuchten die Kinder der 2. Klasse mit Bauer Andreas die Kühe und Schweine im Stall und sammelten bei den Hennen die Eier ein.

Anschließend gab es eine reichhaltige Jause mit Schölferlern, Brot, Käse und Joghurt.

HERZLICHEN DANK an die großzügigen Gastgeber Christina und Andreas Röck und Andrea Lechleitner.

Wandertag

Verkehrserziehung mit der Polizei

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER SCHULE

16 sichtlich aufgeregte neue Schülerinnen und Schüler konnten wir heute im Turnsaal begrüßen und in der Schule willkommen heißen.

Ihr habt den ersten Schultag toll gemeistert-wir freuen uns darauf, euch alle besser kennen zu lernen!

NATURPARKTAGE 1.-3. Klasse

Endlich durften wir wieder spannende Vormittage im Naturpark Kaunergrat erleben.

Die zweite Klasse tauchte Mittwoch am Klausboden in die WasserWunderWelt ein.

Die dritte Klasse erforschte am Donnerstag das Ökosystem Bergwald.

Die erste Klasse erlebte am Freitag einen interessanten Tag im Piller Moor.

KRÄUTERWANDERUNG

Ausgerüstet mit Becherlupe, Rucksack und Regenkleidung begaben sich die Schüler der 4. Klasse gemeinsam mit Religionslehrerin und Kräuterpädagogin Hedi Kotter und dem Klassenlehrer Christian Perkhofer auf eine Wanderung in Richtung Alte Straße/Langenau. Dabei erfuhren wir viel Interessantes über heimische Kräuter und sammelten Giersch, wilden Knoblauch, Gänseblümchen uvm.

Im Klassenraum wurden daraus zwei schmackhafte Aufstriche und eine Heilsalbe zubereitet.